Pfadnavigation

Prüfung meistern

Wissenswertes rund um die Prüfungen in der Berufsbildung
Die Angestellten verwenden die Leiter, um das Pfeilsymboldiagramm zu buchstabieren

Bachelor und Master bei der IHK? Na klar!

Mittlerweile können zwölf Fortbildungsprüfungen für angehende Industriemeister, Bilanzbuchhalter, Fachwirte und Betriebswirte mit Bachelor- bzw. Master-Titel abgeschlossen werden. Die neuen Bezeichnungen tragen dazu bei, dass die Höhere Berufsbildung als das wahrgenommen wird, was sie ist: auf Augenhöhe mit akademischen Abschlüssen. Wissenswertes zu den Hintergründen und zum aktuellen Stand des laufenden Aktualisierungsprozesses der IHK-geprüften Abschlüsse auf Bachelor- und Masterniveau finden Sie hier …

AdA-International_GettyImages-628110952_monkeybusinessimages__WEB

AdA-International – Ausbildungsstandards made in Germany

Über 45 Auslandshandelskammern (AHKs) realisieren an ihren Standorten zum Beispiel in Ost- und Südeuropa, in Nord- und Mittelamerika oder in Afrika die Ausbildung der Ausbilder nach deutschen Standards (AdA-International). Damit das funktioniert, engagieren sich aktuell über 800 ehrenamtlich Prüfende bei den AHKs – ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung nicht nur für deutsche Unternehmen im Ausland …

vernetzte Industrie_GettyImages-1201596127_Traitov

Grenzüberschreitend: Vernetzte Industrie, vernetzte Berufsbildung

Die Wirtschaft befindet sich in einer umfassenden Transformation, für die Beschäftigte Qualifikationen benötigen. Der neue regionale Abschluss „Geprüfter Meister/Geprüfte Meisterin – Vernetzte Industrie, Bachelor Professional in Smart Industry (IHK)“ gibt einen Eindruck davon, wie sich starre Grenzen zunehmend „auflösen“ und neue Qualifizierungsinhalte sowie Formen der Lehre und der Prüfung entstehen, um den Bedarf der Wirtschaft zu decken.

Skyline Shanghai__GettyImages-465535964__silkwayrain

Deutsche Prüfung made in China

Ein Prüfungsteilnehmer wechselt seinen Arbeitsplatz – nach China. Dort vor Ort möchte er den zweiten Teil seiner schriftlichen Prüfung ablegen: Die IHK-Organisation beweist sich als „Möglichmacher“ …

Eine Gruppe sitzt an einer Seite eines Tischs mit Laptops wie eine Prüfungskommission.

Beruf und Berufung

Eine starke berufliche Aus- und Weiterbildung braucht ein starkes prüfendes Ehrenamt.

GettyImages-1445662656

Prüfende freistellen – Teil der Wirtschaftsförderung

In Deutschland sichern die Abschlüsse der Höheren Berufsbildung eine auf die berufliche Praxis abgestimmte Handlungskompetenz. Viele ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer müssen während der Prüfungstage zum Beispiel Urlaub nehmen, um ihr Ehrenamt auszuüben. Ginge das auch anders?

eine Gliederholzfigur hält zwei würfel mit Plus und Minus in den Händen

Prüfende freistellen – eine Frage der Abwägung

Die Wirtschaft profitiert vom Engagement der IHK-Prüferinnen und -Prüfer gleich mehrfach. Ein Experte aus der Praxis beschreibt exemplarisch den nicht immer einfachen Abwägungsprozess auf betrieblicher Seite – gerade wenn sich die Belegschaft insgesamt durch ein vielfältiges und breites ehrenamtliches Engagement auszeichnet.

Eine Frau präsentiert etwas vor einer Flipchart mit bunten post-its

Gegen Prüfungsangst

Woran Prüfende besonders große Prüfungsangst von Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmern erkennen und was sie tun können.