Pfadnavigation

BWL easy und konkret selbst erleben

Online-Planspiel

Das Live-Online-Training "BWL – easy und konkret" ermöglicht Ausbildungsbetrieben, ihre Ausbildung mit einem digitalen Lernformat noch attraktiver zu machen. Hier treten Azubis virtuell unter Echtbedingungen im Marktwettbewerb gegeneinander an – und werden nachhaltig fit für das Berufsleben.

Gerade waren Marie und Torben noch Auszubildende zur/zum Industriekauffrau/-mann. Im nächsten Moment sind sie CEOs eines Outdoor-Zelt-Herstellers. Mit ihrem Team aus Controlling, Finanzwesen, Einkauf und Produktion erarbeiten sie eine Marktstrategie: Aktuell sind Zelte stark nachgefragt. Die Gruppe setzt auf Masse – möglichst viele Zelte zum günstigen Preis verkaufen. Das erscheint lukrativer als eine Premium-Herstellung mit kleinerer Zielgruppe und höheren Produktionskosten.

Aber wie teuer wird die Fertigung? Was kosten die Maschinen, Stoffe, Mitarbeiter? Und welche Mengen braucht es für die Unternehmensziele? Marie und Torben tauchen mit ihren Teams – im echten Leben alle Azubis – ab in eine Parallelwelt, sobald sie sich per Computer in das Live-Online-Training schalten, konkret: in das BWL-Planspiel, das sie zu Zelt-Herstellern macht. Trotz Virtualität sind die Szenarien maximal realistisch.

„Deshalb haben wir das BWL-Planspiel für Auszubildende sofort in unser Programm aufgenommen, als es uns in einer Infoveranstaltung vorgestellt wurde“, berichtet Karina Römerscheid, pädagogische Lehrgangskoordinatorin und Weiterbildungsberaterin bei der Oldenburgischen IHK. Die Teilnehmenden – idealerweise zwischen dem zweiten und dritten Lehrjahr – werden betriebs- und IHK-übergreifend in Gruppen aufgeteilt. Jede davon stellt ein Unternehmen dar. Alle agieren im Wettbewerb zueinander virtuell am Markt und stehen zum Beispiel via Zoom, TEAMs oder Skype im Austausch. „In circa drei Perioden müssen sie ihre nächsten Schritte planen und alle Entscheidungen wie Investitionshöhen, Käufe und Verkäufe bis zu einem bestimmten Zeitpunkt treffen und ins System eingeben“, erläutert Römerscheid. Per Tastendruck startet die Spielleitung dann die Auswertung, kurz darauf sind die Auswirkungen sichtbar. 

„Danach folgt die Analyse mit Blick auf die gesetzten Ziele.“ Knifflig: Bis dahin bleibt das Vorgehen der Konkurrenz unbekannt. Und zu jeder neuen Periode können sich Konjunkturlage und weitere Parameter unerwartet ändern. „Das macht die Planspiele so spannend und wirklichkeitsnah. Sie sensibilisieren dafür, was ein einziger Entschluss alles nach sich ziehen kann. Die Auszubildenden profitieren enorm von einer Menge Aha-Erlebnissen.“ Zudem erwache schnell ihr Kampfgeist: Jeder wolle der oder die Erste am Markt sein. Einen Zusatzwert habe das Zusammenbringen von Azubis aus Wirtschaftsfach und Finanzbuchhaltung: „Sie helfen sich gegenseitig mit ihrem Fachwissen enorm“.

Um den Effekt maximal nachhaltig zu gestalten, empfiehlt die IHK-Ansprechpartnerin Ausbilderinnen und Ausbildern, ihre Auszubildenden eng zu begleiten. Zwar leiste im eigentlichen Planspiel der Anbieter die Analyse, aber Ausbilderinnen und Ausbilder könnten gemeinsam mit ihren Auszubildenden auch reflektieren, welche Erwartungen das Planspiel erfüllt hat und welche direkten bzw. indirekten Lernziele erreicht wurden. Zudem fördere ein wenig Unterstützung bei Fragen das Miteinander. „Die Auszubildenden könnten darüber hinaus auch den eigenen Ausbildungsbetrieb auf Basis ihrer neuen Erfahrungen analysieren und/oder ihre Ergebnisse in größerer Runde vorstellen. Das alles hilft bei der Festigung des Erlernten.  Wir motivieren sie, zum Beispiel ein Werbekonzept, ein Logo oder ein Profil in den Sozialen Medien zu erstellen.“ Das Angebot begeistere Auszubildende, Ausbildende und Betriebe gleichermaßen.

Von Wangerooge bis Osnabrück setzen Mitgliedsunternehmen der Oldenburgischen IHK das digitale Planspiel ein. „Gerade digitale Lernangebote wie die Live-Online-Trainings, die sich ortunabhängig nutzen lassen, sind heute für eine moderne Ausbildung essenziell", erläutert Römerscheid. „Sie in die Ausbildung zu integrieren, verleiht Betrieben Mehrwert.“ Viele Ausbilderinnen und Ausbilder reagierten mit großem Interesse auf Infoveranstaltungen der Oldenburgischen IHK zu Weiterbildungsangeboten, die ein Planspiel einbinden. Auch die Benefits für die IHK lägen auf der Hand: „Wir sind in der Lage, Auszubildenden ein absolut zeitgemäßes, interessantes und innovatives Angebot zu machen, das theoretisches Wissen mit wertvoller Praxiserfahrung verbindet. Das macht auch die duale Ausbildung selbst attraktiver. Und wer als Azubi einmal erfolgreich daran teilgenommen hat, schaut idealerweise bei der späteren Weiterbildung wieder in unser Programm.“

Informationen zu „BWL – easy und konkret mit Planspielen“ und weiteren Online-Lernmedien der IHK-Organisation erhalten Sie bei Ihrer regionalen IHK oder bei Rossella Moleas: moleas.rosella@wb.dihk.de