Pfadnavigation

Wie biete ich die Prüfung an meiner AHK an? Was muss ich dafür tun?

  1. Sie wenden sich an die DIHK-Bildungs-gGmbH und lassen sich dort beraten.
  2. Sie schließen mit der DIHK-Bildungs-gGmbH einen Lizenzvertrag für die Durchführung der Prüfung ab.
  3. Sie suchen nach einer Sprachschule/Universität etc. mit der Sie kooperieren. Diese stellt (eine:n) Prüfer:in und wird ggf. zum Prüfungszentrum ernannt.
  4. Sie legen die Prüfungstermine entweder selbst fest (die Prüfung kann jederzeit durchgeführt werden) oder Sie bieten die Prüfung an den zwei festen Prüfungsterminen im Jahr an, die von der DIHK-Bildungs-gGmbH festgelegt werden.
  5. Sie gehen in die Teilnehmerakquise und werben für die Prüfung. Teilnehmer:innen können z. B. in Universitäten, Sprachschulen und AHK-Mitgliedsunternehmen akquiriert werden. Werbematerial kann Ihnen die DIHK-Bildungs-gGmbH in Form eines (digitalen) Plakats zur Verfügung stellen.
  6. Nachdem die Prüfung durchgeführt wurde, informieren Sie die DIHK-Bildungs-gGmbH über die tatsächliche Teilnehmerzahl. Sie erhalten daraufhin eine Rechnung.
  7. Einmal im Jahr liefern Sie der DIHK-Bildungs-gGmbH bis zum 31. Januar einen kurzen Bericht über das Prüfungsgeschehen im Vorjahr.