DIHK

Neuer bundeseinheitlicher Zertifikatslehrgang zum Thema: „Beauftragte/-r für Online-Reputationsmanagement (IHK)“


Wie kann der „Ruf“ des Unternehmens in der Online-Welt gewahrt und ausgebaut werden? Im neu entwickelten Zertifikatslehrgang „Beauftragte/-r für Online-Reputationsmanagement (IHK)“ liegt der Fokus auf Maßnahmen zur Prävention, Intervention und Rehabilitierung der Unternehmensreputation.

Die Reputation eines Unternehmens steht heutzutage in engem Zusammenhang mit der Online-Welt und eröffnet neue, ungeahnte Präsentations- und Vertriebsmöglichkeiten. Mit einer erhöhten Online-Präsenz steigt jedoch auch die Gefahr der Schädigung des Rufs des Unternehmens.

Die Prävention von möglichen Schäden, Intervention während der Krise und Rehabilitierung der Unternehmensreputation nach dem Krisenfall sind die Hauptaufgaben des/-r Beauftragten für Online-Reputationsmanagement.

Unter der Federführung der IHK-Akademie Koblenz entwickelten die DIHK-Bildungs-GmbH in Bonn und weitere Partner den bundeseinheitlichen Zertifikatslehrgang „Beauftragte/-r für Online-Reputationsmanagement (IHK)“. Mit Abschluss des Lehrgangs sind die Teilnehmenden in der Lage, das erlangte Wissen in der Kommunikation im Bereich der onlinebasierten Werbe-, Vertriebs- und Vernetzungskanäle unternehmensfördernd einzusetzen und somit die Reputation des Unternehmens zu fördern und zu schützen.

Da die Reputation des Unternehmens in vielen Bereichen eine wichtige Rolle spielt, richtet sich der Lehrgang an Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter in den Bereichen Social-Media-Management, Marketing, Public Relations, Personal, Sales, Kundenberatung, IT und Produktion.  

In drei aufeinander aufbauenden Grundlagenmodulen werden Kenntnisse in den Bereichen Unternehmens- und Onlinereputation, rechtliche Aspekte der Online-Reputation und die Steuerung und Kontrolle der Reputation vermittelt. Anschließend wird das Grundlagenwissen in drei prozessorientierten Modulen zu den Schwerpunkten Prävention, Intervention und Rehabilitation angewandt und vertieft. Der Lehrgang hat somit einen Gesamtumfang von ca. 68 Lernstunden.

Den Abschluss bildet ein IHK-Test. Wer mindestens 80 Prozent der Einheiten besucht und erfolgreich eine Projektarbeit mit anschließender Präsentation und Fachgespräch abschließt, erhält das IHK-Zertifikat "Beauftragte/-r für Online-Reputationsmanagement (IHK)" in Deutsch und Englisch.

Dieses Konzept ist jetzt auch im Online-Shop (www.dihk-bildung.shop) digital und als Printversion verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter: IQ-Team@wb.dihk.de.


Seite zurück

Bonn, Montag, 11. Mai 2020

Ansprechpartner/in Verena Merten

Assistentin


0228 6205-165
0228 6205-5165
E-Mail schreiben