Pfadnavigation

Allgemeine Infos

Mehrsprachigkeit erfolgreich einsetzen

Deutschland hat sich aufgrund einer gewachsenen internationalen Vernetzung und der grenzüberschreitenden Mobilität längst zu einem Einwanderungsland entwickelt. In allen Alltagssituationen begegnet man Mehrsprachigkeit und kulturellen Unterschieden - beides kann eine Herausforderung für eine gelingende Kommunikation und Verständigung sein.

Der Umgang mit Mehrsprachigkeit in Kontaktsituationen mit Migranten ist Ausgangspunkt des Zertifikatslehrgangs "Sprachmittler (IHK)". In Anlehnung an erfolgreich praktizierte Modelle des "community interpreting" in klassischen Einwanderungsländern wie Kanada oder Australien soll es durch diesen Lehrgang Muttersprachlern ermöglicht werden, professionell Dolmetschleistungen zu erbringen. Dabei ist der Blick insbesondere auf Sprachen gerichtet, für die es in Deutschland keine Dolmetschausbildung gibt.

Erfolgreiche Absolventen des Zertifikatslehrgangs überbrücken sprachliche und kulturelle Hürden und verkürzen somit den Kommunikationsprozess.

Der bundeseinheitliche IHK-Zertifikatslehrgang richtet sich in erster Linie an Personen, die aufgrund ihres Migrationshintergrundes mehrsprachig sind, oder ggf. auch Personen, die über erworbene Kenntnisse in einer Herkunftssprache von Migrantencommunities in Deutschland verfügen.


Dieses Konzept ist jetzt auch im Online-Shop (www.dihk-bildung.shop) digital und als Printversion verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter: IQ-Team@wb.dihk.de