Pfadnavigation

Allgemeine Infos

Der IHK-Zertifikatslehrgang qualifiziert Verantwortliche in Unternehmen für eine rechtskonforme und praxisnahe Planung und Umsetzung einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung.

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an:

  • Personalverantwortliche (Personalreferenten, Personalleiter)
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit/Sicherheitsfachkräfte
  • Betriebs- und Werksärzte
  • Qualitätsmanager, Gesundheitsmanager
  • Arbeitnehmervertreter (Betriebs- und Personalräte)
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Arbeits- und Organisationspsychologen
  • Freie Berater im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Im Arbeitsschutzgesetz ist für alle Arbeitgeber die regelmäßige fachkundige Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen sowie die Ableitung und Umsetzung gezielter Maßnahmen festgeschrieben. Die Ergebnisse der Wirksamkeitsprüfung werden durch die zuständigen Aufsichtsbehörden kontrolliert, die Nichtumsetzung geahndet.

Der IHK-Zertifikatslehrgang befähigt Verantwortliche in Unternehmen, die Gefährdungsbeurteilung praxisnah durchzuführen:

  • Kennenlernen der Grundlagen für die Entstehung psychischerBelastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz
  • Kenntnis der Rechtsgrundlagen für die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
  • Verständnis der Grundsätze zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
  • Einblick in die exemplarische Darstellung einer möglichen Vorgehensweise

Dieses Konzept ist jetzt auch im Online-Shop (www.dihk-bildung.shop) digital und als Printversion verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter: IQ-Team@wb.dihk.de