Pfadnavigation

Internet-Beauftragte:r (IHK)

Allgemeine Infos

Die digitale Außendarstellung selbst in die Hand nehmen

Ein frisches Design, aktuelle Inhalte, funktionierende Links, ein gelungenes Content Marketing: Diese und weitere Erfolgsfaktoren sorgen dafür, dass die „digitale Visitenkarte“ Internetauftritt auch als Empfehlung für ihren Besitzer dient. Betriebe, die das in Eigenregie sicherstellen möchten, können dafür künftig auf „Internet-Beauftragte“ (IHK) setzen.

Die Entwicklungen rund um Wirtschaft 4.0 bringen einen fundamentalen Wandel mit sich. Für Betriebe aller Branchen besteht unmittelbarer Handlungsbedarf, sich mit den Auswirkungen des digitalen Zeitalters auf die eigenen Geschäftsprozesse und -modelle auseinanderzusetzen.

Deshalb vermitteln die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in einem neuen, bundeseinheitlichen Zertifikatslehrgang geeigneten Mitarbeitern die entscheidenden Kenntnisse, kleinen und mittleren Unternehmen einen angemessenen Internetauftritt zu verschaffen und dabei auch Social-Media-Aktivitäten einzubinden. Die Lehrgangsteilnehmer werden in insgesamt 136 Lehrgangsstunden befähigt, eine geschäftliche Web-Präsenz zu erstellen, qualitativ hochwertige und relevante Inhalte zu generieren und die Internetseiten mit einer Content-Marketing-Strategie zu verknüpfen.

Modul 1 vermittelt die Kenntnisse, die erforderlich sind, um einen Web-Auftritt zu realisieren und laufend zu aktualisieren. Mit HTML, CSS und JavaScript lernen die Teilnehmer wichtige Bausteine des Internets kennen und nutzen, bevor sie eine eigene Website aufbauen – von der Planung über die technische Realisierung bis hin zur Implementierung. Erfreulicher Nebeneffekt: Das Arbeitsergebnis kann auch in der Praxis genutzt werden.

In Modul 2 erfahren die Internet-Beauftragten in spe, worauf es bei Sprache und Kommunikation im Internet ankommt; sie erwerben das erforderliche Know-how rund um die Bildbearbeitung, die Erstellung von Inhalten und die Pflege der Seiten. Aber auch die Bedeutung und Wirkung von Social Media oder Themen wie Suchmaschinenoptimierung, Marketing und Werbung im Internet sowie Content-Management-Systeme stehen auf dem Lehrplan.

Das Angebot richtet sich branchenübergreifend an Mitarbeiter kleiner und mittlerer Betriebe – nicht an IT-Profis, sondern etwa an Vertreter der Bereiche Marketing/Vertrieb oder Design. Sie sollten neben soliden PC-Kenntnissen und kommunikativen Fähigkeiten auch soziale Kompetenzen mitbringen; schließlich sollen sie im Unternehmen später an zahlreichen internen Schnittstellen die Belange des digitalen Selbstbildes vertreten – von A bis Z.

Dieses Konzept ist jetzt auch im Online-Shop (www.dihk-bildung.shop) digital und als Printversion verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter: IQ-Team@wb.dihk.de

ISA-Logo

IHK Kompetenz Plus

Über die IHK-Weiterbildungs-Suchassistenz (ISA) finden Sie Informationen zum Zertifikatslehrgang.

Sie können sich über ISA direkt zu Lehrgängen in Ihrer Nähe anmelden.

Kontakt

Stöber
Marlene Stöber Projektreferentin
136

Unterrichtsstunden bis zu Ihrem IHK-Zertifikat

GemeinsamWeiterbilden