Pfadnavigation

Betrieb von Kläranlagen in der Textilindustrie (AHK)

Allgemeine Infos

Die Abwässer der Textilproduktion enthalten zahlreiche, zum Teil biologisch sehr schwer abbaubare Chemikalien. Umso wichtiger ist ihre Reinigung vor der Rückführung in Gewässer.

Die erfolgreichen Teilnehmer des Zertifikatslehrgangs haben sich die notwendigen Kenntnisse über die grundlegenden Arbeits- und Qualitätsprozesse in Industriekläranlagen angeeignet. Neben theoretischen und praktischen Grundkenntnissen wird ein Überblick über die gesetzlichen und technischen Randbedingungen der täglichen Arbeit vermittelt. Die Absolventen können diese anschließend effizienter und sicherer ausführen.

Das AHK-Trainingskonzept wurde entwickelt unter der Federführung der Deutsch-Indischen Handelskammer (AHK Indien), Pune, in Zusammenarbeit mit aqua consult Ingenieur GmbH, Hannover, BVS – Bayerische Verwaltungsschule, München, DIHK-Bildungs- gGmbH, Bonn, DWA/Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V., Hennef, Festo Didactic SE, Esslingen a. N., GWP – German Water Partnership e. V., Berlin, ISWA, Stuttgart, KUHN GmbH Technische Anlagen, Höp.ngen, TU Berlin, Institut für Bauingenieurwesen/Technischer Umweltschutz, Berlin.

ISA-Logo

IHK Kompetenz Plus

Über die IHK-Weiterbildungs-Suchassistenz (ISA) finden Sie Informationen zum Zertifikatslehrgang.

Sie können sich über ISA direkt zu Lehrgängen in Ihrer Nähe anmelden.

Kontakt

Stöber
Marlene Stöber Projektreferentin
62

Unterrichtsstunden bis zu Ihrem AHK-Zertifikat

GemeinsamWeiterbilden