Pfadnavigation

Überblick: Geprüfte Industriemeister

Auf dem Weg zur Führungsposition

Top-Karrierechancen mit der Weiterbildungsprüfung Industriemeister

Ihre Chancen auf den Meisterbrief: Was Sie während der Weiterbildung und nach dem Abschluss erwartet, erfahren Sie in unserem Imagefilm am Beispiel des Geprüften Industriemeisters Metall.

Kontakt

Heide_J_21-8954
Johanna Heide Projektreferentin

Für verschiedene Fachrichtungen möglich

Die Weiterbildung zur Industriemeisterin beziehungsweise zum Industriemeister ist eine Aufstiegsfortbildung. Der Abschluss befähigt die Geprüften zu leitenden Positionen und Führungsaufgaben. Dabei vertiefen die Teilnehmenden ihre bereits erlernten Kenntnisse aus der Berufsausbildung und/oder Berufspraxis und erweitern ihre Fähigkeiten in einem spezifischen Tätigkeitsfeld. Sie bauen zudem ihr Fachwissen rund um die Bereiche Projektmanagement, Mitarbeiterführung und Betriebswirtschaft aus.

Was braucht es zum Geprüften Industriemeister?

Eine Fortbildung ist in verschiedenen Fachrichtungen möglich, die Voraussetzungen dafür sind dabei die gleichen: Die Interessenten haben eine Berufsausbildung in der entsprechenden Fachrichtung absolviert oder einen Abschluss in einem anderen Ausbildungsberuf und können – je nach Vorbildung – eine ein- oder mehrjährige Berufspraxis oder eine vergleichbare Qualifikation vorlegen.

Mit dem Abschluss als Geprüfte Industriemeisterin oder Geprüfte Industriemeister besteht die Möglichkeit, eine Weiterbildung zur Geprüften technischen Betriebswirtin beziehungsweise Geprüften technischen Betriebswirt anzuschließen. Laut dem Deutschen Qualifikationsrahmen befindet sich der Geprüfte Industriemeister auf der gleichen Qualifikationsstufe wie ein Bachelorabschluss.

Nähere Informationen über die Prüfungen der einzelnen Fachbereiche finden Sie im folgenden Überblick.

Kontakt

Seker
Ömer Şeker Projektreferent
Industriemeister Basisqualifikationen

Industriemeister Basisqualifikation

Die grundlegenden Qualifikationen für den Geprüften Industriemeister werden in fünf Themengebieten abgefragt: Betriebwirtschaftliches Handeln, Recht, Zusammenarbeit im Betrieb, Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten und Anwendung von verschiedenen Methoden.

Industriemeister Chemie

Industriemeister Chemie

Geprüfte Industriemeister Chemie sind qualifiziert in Unternehmen der chemischen Industrie, handlungsspezifische Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben zu übernehmen. In leitenden Positionen planen sie die Produktion, beschaffen alle nötigen Inhaltsstoffe und sind für die Qualität der erstellten Produkte zuständig.

Industriemeister Elektrotechnik

Industriemeister Elektronik

Geprüfte Industriemeister Elektrotechnik sind qualifiziert, in den verschiedenen betrieblichen Funktionsfeldern handlungsspezifische Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben zu übernehmen. Als Führungskräfte mit erweiterten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen sind sie befähigt, Aufgaben der betrieblichen Aus- und Weiterbildung wahrzunehmen.

Industriemeister fachübergreifend

Industriemeister (fachübergreifender Teil)

Über die Grenzen hinaus: Der fachübergreifende Teil ermöglicht indisziplinäres Arbeiten und baut auf dem erlernten Basisteil auf. Das Wissen um kosten- und rechtsbewusstes Handeln sowie der Zusammenarbeit im Betrieb werden hier am Ende abgeprüft.

Industriemeister Kunststoff Kautschuk

Industriemeister Kunststoff und Kautschuk

Industriemeister der Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk steuern Arbeitsprozesse in Betrieben der Kunststoff- und Kautschukverarbeitung, überwachen Fertigungsabläufe, sorgen für die Einsatzbereitschaft der Betriebsmittel und führen Qualitätskontrollen durch.

Industriemeister Lebensmittel

Industriemeister Lebensmittel

Geprüfte Industriemeister der Fachrichtung Lebensmittel planen, steuern und überwachen Arbeitsprozesse in der Produktion verkaufsfertiger Nahrungs- und Genussmittel, sind in der Personalentwicklung tätig und stellen die Qualität der Produkte sicher.

Industriemeister Luftfahrttechnik

Industriemeister Luftfahrttechnik

Die Weiterbildung zum Geprüften Industriemeister Luftfahrttechnik befähigt zur Übernahme von Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben.

Industriemeister Mechatronik

Industriemeister Mechatronik

Der Geprüfte Industriemeister Mechatronik bedient beide Fachrichtung Elektronik und Metall. Er koordiniert den laufenden Betrieb, steuert Arbeitsabläufe, und leitet Mitarbeiter an.

Industriemeister Metall

Industriemeister Metall

Von der Fachkraft zur Führungskraft in der Metallbranche: Der Geprüfte Industriemeister Metall ist eine wichtige Schnittstelle zwischen Fertigung, Planung, Logistik und Personalwesen.

Industriemeister Pharmazie

Industriemeister Pharmazie

Geprüfte Industriemeister Pharmazie übernehmen Leitungsaufgaben bei der Produktion von Arzneimittelprodukten. Sie planen, steuern und kontrollieren die Arbeitsprozesse.

Der Weg zu Ihrer IHK

Mit dem IHK-Finder ermitteln Sie kinderleicht Ihre für Sie zuständige Industrie- und Handelskammer und erhalten Infos zu den wichtigsten IHK-Angeboten.

Industriemeister Printmedien

Industriemeister Printmedien

Industriemeister Printmedien leiten Werkstätten bei Medienunternehmen, in Werbeagenturen oder in Druckereien. Sie gehören meist zum mittleren Management, wo sie selbstständig führende Aufgaben übernehmen.

GemeinsamZukunftGestalten