Pfadnavigation

Testen und Impfen - Antworten auf die häufigsten rechtlichen Fragen aus betrieblicher Sicht

Das Thema „Impfungen und Testungen gegen das Corona-Virus“ wirft für Unternehmen immer wieder neue Fragen auf. Dieses Webinar gibt Antworten auf jene häufigsten, arbeitsrechtlichen Fragen, die Impfungen und Testungen aus betrieblicher Sicht mit sich bringen.

Darunter:

Änderungen im Infektionsschutzgesetz zum 24. November 2021 - 3G am Arbeitsplatz, Homeoffice-Pflicht

  • Was bedeuten die neuen Regeln für Arbeitgeber?
  • Wie können Unternehmen die neuen Regeln umsetzen?
  • Welche Rechte und Pflichten haben Arbeitgeber gegenüber ihren Mitarbeitenden?
  • Wer trägt die Kosten für fällige Corona-Tests wenn Arbeitnehmende ungeimpft sind?

Impfen im Unternehmen

  • Welche Möglichkeiten bestehen?
  • Wer trägt die Kosten?
  • Welche Haftungsrisiken sind zu beachten?
  • Ist der Betriebsrat zu beteiligen?
  • Besteht die Testangebotspflicht auch für geimpfte Mitarbeitende?

Welche Rechte und Pflichten haben Unternehmen gegenüber nicht geimpften und geimpften Mitarbeitenden mit Blick zum Beispiel auf:

  • Zutrittsverweigerung
  • Anordnen der Impfung
  • Freistellung für die Impfung
  • Entgeltfortzahlung im Falle einer Corona-Erkrankung

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung vom 10. September 2021 – Was bleibt bestehen? Was ist neu?

  • Wie kann die erforderliche „arbeitsschutzrechtliche Unterweisung“ zum Thema Corona und Impfungen meiner Mitarbeitenden aussehen?
  • Woher bekomme ich die nötigen Inhalte und Informationen der Unterweisung her?
  • Welche Anweisungen kann ich als Unternehmen geben?
  • Welche neuen Pflichten habe ich als Unternehmen (z.B. Abstellung zu den Impfungen, aktive Unterstützung der Betriebsärzte)?
  • Muss der Arbeitgeber im Quarantänefall Lohnfortzahlungen leisten?
  • Welchen Einfluss hat dabei der Impfstatus des Arbeitnehmers?

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, wenden Sie sich bitte an Ihre örtliche Industrie- und Handelskammer. Diese informiert Sie gerne über die Teilnahmegebühr und kann die Anmeldung für Sie vornehmen.