DIHK

Erste "Serviceberaterinnen im genossenschaftlichen Bankgeschäft (IHK)" der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG am Start


Teilnehmerinnen des IHK-Praxistrainings nahmen Ende 2018 ihre Zertifikate entgegen

Die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG beschäftigt die bundesweit ersten "Serviceberaterinnen im genossenschaftlichen Bankgeschäft (IHK)": Mitte Dezember erhielten die fünf Teilnehmerinnen des maßgeschneiderten Trainingskonzeptes, das die Bank gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Südthüringen sowie der DIHK-Bildungs-GmbH Bonn entwickelt hatte, ihre Zertifikate.

In insgesamt 16 Modulen vermittelte das IHK-Praxistraining in enger Verzahnung theoretische und praktische Inhalte – etwa zu Beratung, Kontoführung, Service, zu Verbundprodukten oder Zahlungsverkehr. Die Kombination von Wissensbausteinen und Training am Arbeitsplatz ermöglichte es den Teilnehmerinnen, ihre umfangreichen theoretischen Kenntnisse unmittelbar in der Filiale zu trainieren, anzuwenden und zu festigen. Beim mündlichen Zertifikatstest stellten sie diese Kenntnisse in einem situativen Beratungsgespräch erfolgreich unter Beweis.

Die frischgebackenen Serviceberaterinnen werden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Aber auch die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG profitiert, wie Ausbildungsleiter André Merkel betont: "Wir haben die Schulungsziele, eine hohe Beratungsqualität und Dienstleistungsorientierung zu erlangen, erreicht und in unserem Team fünf Fachkräfte dazugewonnen."

Entsprechend möchte die VR-Bank im Frühjahr 2019 bereits das nächste Projekt starten. Doch auch über Südthüringen hinaus hat das bundeseinheitliche Qualifizierungskonzept – übrigens das deutschlandweit erste IHK-Praxistraining im Bankenbereich – bereits Interesse geweckt. Eine europäische Auslandshandelskammer prüft derzeit die Einsatzmöglichkeiten.
 
Möchten Sie mehr erfahren? Wenden Sie sich gerne bitte an:


  • IHK Südthüringen
    Antje da Silva Santos – Weiterbildung
    Tel.: 03681 362-425 - Mail: Santos@suhl.ihk.de
 



Seite zurück

Bonn, Montag, 11. Februar 2019

Ansprechpartner/in Stefan Lemanzyk

Projektreferent


0228 6205-167
0228 6205-5167
E-Mail schreiben