DIHK

"Online Marketing Manager (IHK)": Werbung, Akquise und Vertrieb im Netz


Kaum eine Branche entwickelt sich so rasant wie das Online-Marketing. Wer seinen elektronischen Business-Angeboten maximale Aufmerksamkeit verschaffen möchte, kann (und muss) auf ein komplexes Instrumentarium zurückgreifen. Wie es geht, wissen die Absolventen der Weiterbildung "Online Marketing Manager (IHK)".

Web Usability, Affiliate Marketing, Google AdWords, Suchmaschinenoptimierung off- und onpage, Facebook Ads, Newsletter-Marketing, Realtime oder auch Mobile Marketing, Cross-Media-Angebote, …: Die Vielfalt von Maßnahmen und Strategien rund ums webbasierte Marketing ist gewaltig, ihr sachgerechter Einsatz nicht trivial. Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben deshalb mit dem "Online Marketing Manager" einen bundeseinheitlichen Blended-Learning-Zertifikatslehrgang entwickelt, der die erforderlichen Kernkompetenzen vermittelt.

Die Teilnehmer erfahren, wie sie ihr Unternehmen durch gezielte Aktionen und Kampagnen im Netz bekannt machen und den Online-Vertrieb ankurbeln können. Sie sind fit für Kundengewinnung und Erschließung von Geschäftsfeldern im Netz, die Anpassung von Prozessen an digitale Anforderungen, die Entwicklung neuer oder den Ausbau vorhandener Marketing-Strategien.

Das Angebot richtet sich an Angestellte, an Selbstständige, an Fach- und Führungskräfte aus Marketing und Vertrieb, aber auch an Social Media Manager. Agenturen sind ebenso angesprochen wie Online-Shops oder Unternehmen, die ihre Produkte im Internet verkaufen (möchten).

Vorausgesetzt wird Grundlagenwissen aus dem Bereich Social Media: Wer den Lehrgang besucht, sollte mindestens privat Facebook nutzen, aber auch anderen sozialen Netzwerken sowie Google-Diensten aufgeschlossen gegenüberstehen. Das Verfassen von Blog-Artikeln oder Pflege und Betreuung eines Facebook-Profils – Kompetenzen, die der Lehrgang "Social-Media-Manager (IHK)" vermittelt – finden sich ausdrücklich nicht auf der Agenda.

Die Qualifikation Online-Marketing-Manager (IHK) umfasst insgesamt 80 Lehrgangsstunden. In den Präsenz-Einheiten vermitteln Fachdozenten die theoretischen Inhalte, die in den Online-Einheiten praktisch umgesetzt werden. Dabei geht es etwa um die Mechanismen der Suchmaschinenoptimierung und die entsprechende Content-Gestaltung, um die toolspezifische Schaltung webbasierter Anzeigen, Marketingkampagnen und Gewinnspiele nebst Reichweiten- und Wirkkontrolle, um die Optimierung von Usability oder den Einsatz von Mobile Apps.

In einer Projektarbeit entwickeln die Teilnehmer eine individuelle Online-Marketing-Strategie, die sie abschließend präsentieren.

Weitere Informationen zum Lehrgang gibt es bei Ihrer IHK.

Wenn Sie mehr über das Konzept erfahren möchten, wenden Sie sich bei der DIHK-Bildungs-GmbH bitte an
Florian Pröbsting,
Telefon 0228 6205-150,
E-Mail proebsting.florian@wb.dihk.de.


Seite zurück

Bonn, Dienstag, 26. September 2017