DIHK

Innovationserfolg strategisch verankern – mit Zertifikat


Wer in seinem Unternehmen gute Ideen schnell und effektiv in Wettbewerbsvorteile verwandeln möchte, ist gut beraten, ein strategisches Innovationsmanagement einzurichten und mit entsprechend qualifizierten Mitarbeitern voranzutreiben. Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) helfen dabei mit ihrem neu strukturierten Zertifikatslehrgang „Innovationsmanager (IHK)“.

Denn Innovationsfähigkeit ist erlernbar. Mit systematischer Planung, konsequenter Durchführung, prozessübergreifender Steuerung, fortlaufender Kontrolle und nicht zuletzt einer geeigneten Führungskultur lassen sich Neuerungen erheblich besser implementieren als ohne eine systematische Herangehensweise.

Innovationsmanager verfügen über das erforderliche Know-how: Sie kennen wirksame Strategien und systematische Methoden, um aus vielversprechenden Ideen konkrete Entwicklungsprojekte und letztendlich erfolgreiche Produkte und Services zu machen. Darüber hinaus haben sie gelernt, wie man ein Innovationsmanagementsystem im Unternehmen einführt beziehungsweise weiterentwickelt.

Das neu strukturierte Qualifizierungsangebot umfasst insgesamt rund 85 Lehrgangsstunden im Präsenzunterricht. In den sechs aufeinander aufbauenden Modulen Innovationsstrategie, -planung, -projekt, -kultur und -prozess sowie Innovationscontrolling wird das erforderliche Instrumentarium erworben. Zudem erarbeiten die Teilnehmer ein betriebliches Innovationsprojekt zu einem aktuellen Thema aus ihrem Unternehmen, das anhand der Ergebnispräsentation und einer Expertendiskussion bewertet wird.

Der Lehrgang richtet sich vor allem an Produkt- und Projektmanager, Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Innovation, Controlling und Personal. Er ist für Einsteiger ebenso geeignet wie für Fachleute, die ihre Erfahrungen mit dem Innovationsmanagement strukturieren und optimieren möchten.

Die Absolventen sind typischerweise an der Schnittstelle zwischen Geschäftsführung und Fachabteilungen wie Marketing, Forschung und Entwicklung, Produktion und Controlling tätig. Mit einem ganzheitlichen Ansatz übertragen sie bereichs- und kompetenzübergreifend die erarbeiteten Methoden in das eigene Unternehmen – damit es auch morgen im weltweiten Innovationswettbewerb die Nase vorn hat.

Weitere Auskünfte zum Lehrgang „Innovationsmanager (IHK)“ erhalten Sie bei Ihrer Industrie- und Handelskammer oder wenden Sie sich bei der DIHK-Bildungs-GmbH an

Florian Pröbsting,
Telefon 0228 6205-150,
E-Mail proebsting.florian@wb.dihk.de.


Seite zurück

Bonn, Mittwoch, 11. Oktober 2017

Ansprechpartner/in Florian Pröbsting

Projektreferent


0228 6205-150
0228 6205-5150
E-Mail schreiben