DIHK

Aufforderung zur Teilnahme an der Verhandlungsvergabe

die DIHK-Bildungs-GmbH führt das Projekt „Nachhaltig Erfolgreich Führen. IHK-Management-Training" durch. Ziel des Projektes ist es, Führungspersonal insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen für den Umgang mit Nachhaltigkeit als Triebfeder für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen zu qualifizieren und zu befähigen sowie entsprechende Konzepte und Maßnahmen im eigenen Zuständigkeitsbereich praxisorientiert umzusetzen.

Im Zuge der kommenden Projektphase soll im Kern die Produktion eines Blended-Learning-Medienpakets gemäß den curricularen Vorgaben des Lehrgangskonzepts „Nachhaltig Erfolgreich Führen. IHK-Management-Training“ des Auftraggebers durchgeführt werden (das Blended-Learning-Medienpaket umfasst jeweils Informations- und Lernmedien zu insgesamt bis zu 15 Modulen; pro Modul können Umfang und ausgewählte Medienformate variieren). Dabei sollen diverse Teilleistungen erbracht werden (siehe vollständiges Leistungsportfolio in Anlage 2 zum beigefügten Musterrahmenvertrags).

Profil
Hierfür suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Auftragnehmer (m/w/d/juristische Person), der als Lernmedienproduzent im vorliegenden Projekt mitwirkt, das angehängte Leistungsportfolio (siehe Anlage 2 zum Musterrahmenvertrag) abdeckt und bereit ist, es im Rahmen der kommenden Projektphase zu erbringen.

Auftragsbekanntmachung

  1. Bezeichnung und Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Teilnahmeanträge einzureichen sind:
    DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung - Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbH, Holbeinstraße 13-15, 53175 Bonn
  2. Verfahrensart:
    Verhandlungsvergabe mit Teilnahmewettbewerb
  3. Hinweise zum Vergabeverfahren:
    Der unter V.) beschriebene Auftrag wird im Rahmen einer Verhandlungsvergabe mit Teilnahmewettbewerb vergeben. Hierzu wird zunächst ein Teilnahmewettbewerb durchgeführt. Nach Abschluss des Teilnahmewettbewerbs werden die geeigneten Bewerber zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. Sofern genügend geeignete Bewerber zur Verfügung stehen, ist beabsichtigt, die Zahl der aufzufordernden Bewerber auf mindestens drei und höchstens fünf Bewerber zu begrenzen. Bei der Auswahl, wer von mehreren geeigneten Bewerbern zur Angebotsabgabe aufgefordert wird, stellt der Auftraggeber auf die Qualität der Referenzen ab.

    Die eingehenden Angebote werden nach Maßgabe der bekanntgegebenen Zuschlagskriterien gewertet, wobei das wirtschaftlichste Angebot den Zuschlag erhält. Der Auftraggeber behält sich vor, den Zuschlag unter Beachtung der Grundsätze nach § 2 Abs. 1 und 2 UVgO zu erteilen, ohne zuvor verhandelt zu haben.

    In den unter Ziffer VIII.) angegebenen Link abrufbaren Vergabeunterlagen ist u.a. auch ein Dokument „Aufforderung zur Angebotsabgabe“ enthalten. Bei dem vorgenannten Dokument handelt es sich um ein Muster. Bieter sind nur dann zur Abgabe eines Angebots aufgefordert, wenn Sie das vorgenannte Schreiben individuell von der DIHK zugesendet bekommen.
  4. Form, in der die Teilnahmeanträge einzureichen sind:
    Schriftlich in verschlossenem Umschlag mit der Aufschrift: Teilnahmeantrag Lernmedienproduktion! Bitte nicht öffnen!
  5. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung:
    Erstellung eines vom Auftraggeber abzunehmenden Feinkonzepts für die Produktion von Lernmedien auf Basis von bereitgestellten Curricula des entstehenden Weiterbildungsangebots „Nachhaltig Erfolgreich Führen. IHK-Management-Training“, Produktion digitaler Lernmedien für bis zu 15 Lernmodule, Qualitätssicherung der entwickelten Lernmedien, Sicherstellung der Integration der entwickelten Lernmedien in die App des Auftraggebers „IHK Lernen Mobil“ durch Lieferung der Lernmedien in einem vom App-Hersteller definierten Format und Verfahren. Hinsichtlich des Orts der Leistungserbringung ist der Auftragnehmer weitestgehend frei. Allerdings müssen manche Einzelleistungen an verschiedenen Orten innerhalb der BRD erbracht werden (z.B. Teilnahme an Besprechungen in Bonn, Dreh von Videos an anderen Orten als dem Sitz des Auftragnehmers).

    Der Auftraggeber vergibt eine Rahmenvereinbarung und wird den Auftragnehmer im Wege von Einzelverträgen mit der Durchführung von Einzelleistungen beauftragen. Hierbei besteht keine Verpflichtung des Auftraggebers, sämtliche Einzelleistungen abzurufen. Der Auftraggeber sichert aber Mindestabrufmengen zu.
  6. Lose:
    Keine Losaufteilung
  7. Nebenangebote:
    Nebenangebote sind nicht zugelassen
  8. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können:
    https://www.dihk-bildungs-gmbh.de/ausschreibung-2020-1/
  9. Frist für den Eingang der Teilnahmeanträge:
    19.03.2020, 12:00 Uhr
  10. Wesentliche Zahlungsbedingungen:
    Siehe Vertragsunterlagen
  11. Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegende Unterlagen, die der Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen verlangt:
    1. Nichtvorliegen von Ausschlussgründen:
      - Eigenerklärung, dass hinsichtlich des Bewerbers keine Ausschlussgründe nach § 123 GWB oder § 124 GWB vorliegen (Hierfür kann das den Vergabeunterlagen beigefügte Formblatt „Eigenerklärung Teilnahmewettbewerb“ verwendet werden)
      - Erklärung, dass der Bewerber im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit keine schwere Verfehlung begangen hat, durch die seine Integrität infrage gestellt wird (Hierfür kann das den Vergabeunterlagen beigefügte Formular „Eigenerklärung Teilnahmewettbewerb“ verwendet werden)
    2. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
      - Eigenerklärung des Bewerbers, über ausreichende finanzielle Mittel zu verfügen, um den Auftrag ordnungsgemäß ausführen zu können (Hierfür kann das den Vergabeunterlagen beigefügte Formblatt „Eigenerklärung Teilnahmewettbewerb“ verwendet werden)
      - Eigenerklärung des Bewerbers zu den Jahresumsätzen der letzten drei Geschäftsjahre - bei mehreren Geschäftsbereichen der Organisation unterteilt nach Umsatz der Gesamtorganisation und Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags (Produktion von Lernmedien).
    3. Technische und berufliche Leistungsfähigkeit:
      - Angabe von mindestens 3 Referenzen des Bewerbers (z. B. bereits ausgeführte Aufträge, Veröffentlichungen) der letzten 3 Jahre mit Ansprechpartnern, die die berufliche Erfahrung des Bewerbers in dem beschriebenen Aufgabengebiet belegen. Bei den Angaben ist nicht auf individuelle Bearbeiter in dem Unternehmen abzustellen, sondern die Angaben müssen sich auf das Unternehmen als Ganzes beziehen.
      - Eigenerklärung zur durchschnittlichen jährlichen Gesamtzahl des beim Bewerber beschäftigten Personals in den letzten drei Jahren - unterteilt nach festangestellten und freien Mitarbeitenden
      - Eigenerklärung zur Zahl des Personals des Bewerbers, das im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden soll - bitte unterteilen nach festangestellten und freien Mitarbeitenden
  12. Angabe der Zuschlagskriterien:
    Siehe Vergabeunterlagen

Dokumente

Aufforderung zur Teilnahme an der Verhandlungsvergabe
Eigenerklärung Teilnahmewettbewerb
Nachhaltig Erfolgreich Führen Projektvorstellung
Rolle der DIHK-Bildungs-GmbH
Aufforderung zur Angebotsabgabe
Eigenerklärung Angebotsphase
Musterrahmenvertrag
Preisblatt
Anlage 1: QMS Standards
Anlage 2: Beschreibungen der geplanten Medienassets und Leistungen
Anlage 3: Beschreibung der insgesamt 15 Module
Anlage 4: Projektbeschreibung
Alle Dokumente in einer Datei
Ansprechpartner

Bitte wenden Sie sich an Ihre lokale IHK. Diese können Sie bequem über den IHK-Finder ermitteln.
IHK-Finder